Politischer Frühschoppen im Steinburger Hof

Kommunalpolitik

Das „Wie“ in den Vordergrund gestellt

Am Sonntag fand im Landgasthof Steinburger Hof mit einem politischen Frühschoppen die mittlerweile sechste Wahlinformationsveranstaltung der SPD und der parteilosen Wählergemeinschaft statt.  Stefan Diewald, den Bürgermeisterkandidaten und Ortsvorsitzenden der SPD, erlebten die Gäste als einen äußerst motivierten und engagierten Kommunalpolitiker, der „von Ideen nur so sprüht“, wie schon während der Begrüßung Thomas Ziesler, Sprecher der Parteilosen Wählergemeinschaft, versicherte. In Stefan Diewalds ausführlicher, aber dennoch kurzweiliger Präsentation stand dabei das „Wie“ im Mittelpunkt – also die Wege, die man einschlagen möchte, um die Aufgaben in Hunderdorf zu bewältigen. Hier erweist es sich als vorteilhaft, dass der SPD-Ortsvorsitzende auch auf Kreisebene aktiv und gut vernetzt ist und sich über die Umsetzung verschiedener Projekte informiert hat. So bekommt man wichtige Impulse und Erfahrungswerte vermittelt, wie beim Besuch der Tagespflege in Konzell oder im Bogener Jugendfreizeithaus. Das Soziale sei ein großes Anliegen der SPD und der PWG und man lege auch großen Wert auf die Förderung der Vereinsarbeit. So soll beispielsweise ein Förderbudget für die Vereine zur Verfügung stehen, das man abrufen kann, ohne als Bittsteller erscheinen zu müssen. Hunderdorf verfüge über eine sehr gut und effektiv arbeitende Verwaltung, die Gemeinde habe aber in der Zukunft große Vorhaben abzuwickeln, die noch mehr Kräfte binden würden. Hier sieht Stefan Diewald die Gründung eines Kommunalunternehmens als notwendig an, in das Projekte ausgelagert werden, um die Verwaltung zu entlasten. Als Bürgermeisterkandidat stehe Stefan Diewald dafür, die Aufgaben tatkräftig, ohne lähmende Angst vor Fehlschlägen anzugehen. Zur Umsetzung der Ideen seien natürlich ausgewogene Verhältnisse im Gemeinderat anzustreben, so Stefan Diewald im Werben um Wählerstimmen. Martin Schießwohl, stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD und Gast des politischen Frühschoppens, unterstütze gern die politische Arbeit von Stefan Diewald, den er als verlässlichen und mit großem Fachwissen ausgestatteten Weggefährten kennengelernt habe. Martin Schießwohl sprach auch über die Wichtigkeit parteiübergreifender Zusammenarbeit in der Kommunalpolitik und appellierte daran, Menschen zu wählen, die Hunderdorf tatsächlich voranbringen können. Neben der Unterstützung für die SPD-Landratskandidatin Rosi Deser bat der stellvertretende Kreisvorsitzende vor allem darum, auch auf Kreisebene die Werte der Demokratie hochzuhalten und Kräften, die dagegenstehen, keine Chance zu lassen.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 367392 - 1 auf SPD-Unterbezirk Mühldorf - 1 auf SPD Regen - 1 auf SPD Aschau - 1 auf SPD Eschenbach - 1 auf SPD Mantel - 1 auf ASF Regensburg -